Als hätte der Himmel mich vergessen

Hallo meine Lieben 🙂

mich hat die liebe Autorin der Biografie ” Als hätte der Himmel mich vergessen- Verwahrlost und misshandelt im eigenen Elternhaus” angeschrieben und gefragt, ob ich ihr Buch gerne lesen und rezensieren möchte.

Ich habe gar nicht lange gezögert und sofort “Ja” gesagt.

Das ist ein Thema wo jeder, egal ob Nachbar, Lehrer, Nahe Stehender oder sonst jemand genau hinsehen sollte, weil genau das habe ich mir früher auch gewünscht. Wir (meine Geschwister und ich) haben es geschafft mit unserer Mutter uns durch die Hilfe einer tollen Frau vom Jugendamt selbst aus der Hölle zu befreien. Aber es hat natürlich gedauert und genau, weil ich weiß wie es sein kann, wollte ich das Buch von “Amelie Sander” unbedingt lesen und auch rezensieren(Rezension folgt).

Ich hätte nie gedacht, dass ich es hin bekomme, solch ein Buch zu lesen vor allem, weil ich genau weiß wie es ist wenn nicht alles so läuft wie bei “Normalen” Menschen!

Ich widme mich ihrem Buch mit ganzem Herzen und bin mega froh, das Amelie mich gefragt hat.

Es ist in unserer Gesellschaft ein Thema was gerne weg geschwiegen wird, aber ich will mit meinem Post zeigen und sagen: “Bitte schaut genauer hin und helft. Hört auf weg zusehen und schweigen ist das Schlimmste was man da machen kann. Leidtragende sind immer die Kinder!”

Danke liebe Amelie das ich dein “Leben(Buch)” lesen darf

Ganz Liebe Grüße

Eure Martina

P.S.: Rezension folgt 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.